Reise

Reise in den Norden – Das andere Ghana

Im oberen Norden ist das Land karg, staubig und trocken. Die Landschaft ähnelt einer Buschsavanne. Die Straßen sind schnurstracks gerade und schwere, überladene Lastwägen transportieren Importgüter in den Norden und besonders nach Burkina Faso. Die Nächte sind unerträglich heiß, am Tag hat es im Schatten um die 40°C. Die Menschen, Großteils Muslime sind extrem bescheiden und freundlich. Ihre Dörfer sind Großteils ohne Strom, Fließendes Wasser, Handynetz oder Verkehrsanbindung. Die Baustile sind sehr unterschiedlich und an das lokale Klima angepasst, die Sprachen haben hier die größte Vielfalt.

Doch bevor ich ins Detail gehe, möchte ich erst erklären wie es dazu kam und wer aller mit von der Partie war:

Mein Kollege, Michael Strasser hatte Besuch von Freunden, mit denen er auch den Norden bereiste. Da kamen mir die Osterferien ganz gelegen und glücklicherweise legte sich auch meine Verkühlung wieder, sodass ich mitfahren konnte.

Die Crew setzte sich zusammen aus unseren Gästen Sarah, Kathi und Christoph; Michi dem Reiseorganisator; Tunde als einheimischer Begleiter und mir als.. – naja etwas von allem. 😉

Weiterlesen

Advertisements
Kategorien: Reise | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Akwaaba!

Das heißt soviel, wie Hallo, oder Wilkommen auf Twi, der Sprache der Einheimischen in einem Teil Ghanas.
Ja, nun bin ich wirklich in Ghana und ich kann es selber fast noch nicht fassen.
Am Montag um 19:35 sind Stefan, ein Volontär aus Osttirol, und ich sicher und wohlbekommen in Accra gelandet. Der Flug war sehr schön und beeindruckend.

Weiterlesen

Kategorien: Ereignisse, Reise | Ein Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.